Articles Tagged ‘Astrid Lindgren Waldkindergarten Stuttgart-Rotenberg - Pädagogik’

Historie

Ella Flatau gründete in den 50er Jahren in Dänemark den ersten Waldkindergarten. Seit 1968 gibt es in Deutschland Waldkindergärten, die mittlerweile zu einer Anzahl von ca. 1.000 Einrichtungen gewachsen sind. Das Ziel der Waldkindergärten ist es, den Kindern ein Erleben in und mit der Natur zu ermöglichen.

Der Astrid Lindgren Waldkindergarten hat am 1.Mai 2010 den Betrieb aufgenommen. Die Initiative zur Gründung eines Kindergartens in der freien Natur ging von 4 Erzieherinnen mit langjähriger Erfahrung aus, welche mit großem Enthusiasmus und Engagement das Projekt auf den Weg gebracht haben.

Nach dem Motto „weniger ist mehr“ möchten wir den Kindern im Wald eine Umgebung bieten, in der sie ihre Kreativität und Phantasie entwickeln und erleben können. Ihre Sinne sensibilisieren, ihren Bewegungsdrang ausleben, ihren Wortschatz und ihre Kommunikationsfreude erweitern können.

Im Waldkindergarten zu sein heißt, in der Natur, über die Natur und von der Natur zu lernen, jedes Kind nach seinen Bedürfnissen, seinen Interessen und in seinem eigenen Tempo. Diese Umgebung ermöglicht ihnen, die Natur in ihrer ganzen Schönheit und Faszination zu begreifen und sich darin selbstverständlich und selbstsicher zu bewegen.

Die Natur ist für uns der Ort, indem sich die Kinder frei und ungezwungen all ihrem Entdeckergeist, Forschungsdrang, Experimentierwillen hingeben können ohne durch äußere Störungen(z.B. ein ständiger Lärmpegel, einengende Räume, Medien etc.) unterbrochen zu werden. Die Kinder haben die Chance ausdauernd und ungestört an ihrer „Arbeit“ zu bleiben.

Pädagogischer Schwerpunkt

»Wir hatten ja Spielplätze, wir waren immer beschäftigt, hatten die Natur, die uns immer angeregt hat, die Jahreszeiten, die immer etwas Neues anzubieten hatten.«

Der Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit liegt in der ganzheitlichen Entwicklung. Das heißt für uns, das Kind in allen Bereichen -Körper, Geist und Seele- wahrzunehmen und zu begleiten.

Regeln und Rituale geben den Kindern Orientierung, Sicherheit und Halt. Im Wald haben die Kinder beinahe unbegrenzte Bewegungsmöglichkeiten, sie erschließen sich ihre Umwelt aktiv mit allen Sinnen.

Den Kindern bietet sich im Waldkindergarten die Möglichkeit mit Tieren und Pflanzen vertraut zu werden. Diese ganzheitlichen Erfahrungen ermöglichen nicht nur die Aneignung von Wissen in der Natur, sondern es entsteht eine emotionale Verbindung mit ihr und ein tiefes Verständnis für das Leben und die Vergänglichkeit.

Die Natur um uns herum, mit all ihren Wundern, lädt täglich zum Beobachten, Experimentieren und Denken ein. Die Erzieher unterstützen den Forscherdrang der Kinder indem sie Fragen wahrnehmen, aufgreifen und mit den Kindern weiterentwickeln.

Im täglichen Miteinander, im sich erleben und wahrnehmen in der Gruppe, entwickeln die Kinder ein Bewusstsein für die eigenen Emotionen. Sie eignen sich Einfühlungsvermögen und Mitgefühl an, entwickeln Wertschätzung gegenüber anderen Menschen, Tieren, Natur und Materialien. Der Wald und die Natur lassen Raum für das bewusste Erleben von Stille.

Unsere vollständige Konzeption können Sie hier herunterladen: PDF zum Download

Unser Kindergarten

Astrid Lindgren Waldkindergarten
Stettenerstr. 125/1
70327 Stuttgart-Rotenberg

Unser Trägerverein

Waldkindergarten Obere Neckarvororte e.V.
c/o Florian Busch
Neuer Berg 11, 70327 Stuttgart-Rotenberg

So erreichen Sie uns